M

Berliner*innen sind bunt, Berliner*innen sind laut und Berliner*innen haben etwas zu sagen! Es geht um Frauen, Männer, Kinder, Omas und Opas, queere Menschen, Heteros, Gesunde, Kranke, Beeinträchtigte, Alteingesessene, Neuankömmlinge, Migrant*innen, Insider oder Outsider*innen, Normalos oder Freaks – eben Menschen in Berlin!

Wir geben ihnen eine Stimme und eine Plattform. Jeden Tag, jede Woche und für immer. Wir wollen, dass sie gesehen werden und für alle sichtbar sind. „MENSCH!Berlin“ das sind kurze dokumentarische Film-Portraits von Berliner*innen für Berliner*innen. Ein Format, das kurz und prägnant ist, immer präsent und für alle zugänglich. Jeder Film erzählt etwas über einen Menschen dieser Stadt. Was treibt ihn an?, Was motiviert ihn das zu tun, was er tut?, Was liebt er an dieser Stadt und was kotzt ihn an? Wir bringen Fakten, Gefühle und Bilder zusammen und schaffen für jeden Einzelnen eine Bühne, um das zu zeigen, was ihn Besonders macht. Ein visuell buntes, wildes, menschliches Tagebuch von Berlin, das die Anonymität der Großstadt aufbricht und ihr ein Gesicht gibt – oder besser gesagt: viele Gesichter. Und alle zusammen ergeben das bunte und vielfältige Puzzle „MENSCH!Berlin“.

#001 MENSCH!Berlin – Die Vogelfrau

 

Annedore pflegt Finde-Vögel aus ganz Berlin. Ein Spatz, der aus dem Nest gefallen ist, eine Krähe mit gebrochenem Flügel, ein verunglücktes kleines Wildtier. Annedore peppelt sie auf und macht sie gesund. In den Sommermonaten ist ihr kleines abgelegenes Häuschen auf den Pichelswerder Inseln voll von piepsenden, krächzenden kleinen Lebewesen, die sie rund um die Uhr auf Trab halten. Aber sie kann es einfach nicht lassen. Denn, wenn sie es nicht macht, wer macht es dann? – 
| Zum Vorschaufilm |

#002 MENSCH!Berlin – Queeraktivistin Felicia

 

Felicia bezeichnet sich als trans*, weiblich und lesbisch. Felicia ist ein positiver, glücklicher Mensch. Das Leben in Berlin bedeutet für sie die hart erkämpfte Freiheit so zu sein, wie sie ist, und die bedingungslose Liebe für die fantastischen Menschen um sie herum. Über ihre Erfahrungen als Trans*person schreibt Felicia ganz offen in ihrem Blog. Sie engagiert sich als Queer-Aktivistin und arbeitet als Trainerin für Sensibilisierungsworkshops. Es gibt noch viel zu tun in Sachen Transgender und gesellschaftlicher Akzeptanz. – | Zum Vorschaufilm |

#003 MENSCH!Berlin – Kältebusfahrer Olli

 

Oliver Stemmann hilft den wohnungslosen Menschen mit unglaublich viel Herz, positiver Energie und wärmenden Dingen wie einer Tasse Tee, Wollsocken oder einer Fahrt in die Notunterkunft. Olli ist ehrenamtlich als Kältebusfahrer tätig und ist durch die Nacht in einer Berliner Parallelwelt unterweg – in Parks, auf Bürgersteigen und Hauseingängen.

#004 MENSCH!Berlin – Insektenforscher im Parlament der Organismen

Inox liebt die Insekten. Inox macht Kunst und Punk-Musik. Er malt, zeichnet, forscht, performed und richtet Museen ein. Er macht Projekte mit Kindern, um die Welt der 6-Beiner zu transformieren und ist Botschafter für die Gliederfüßer im Parlament der Organismen in Berlin, genannt „Club Real“. | Zum Vorschaufilm |

#005 MENSCH!Berlin – Eine Küntlerin mit Leib und Seele

 

Ciça ist eine brasilianisch-deutsche Künstlerin, Tänzerin und Illustratorin aus Neukölln. Sie liebt die Natur, die Pflanzen, die Tiere, die Sonne und die Poesie. Ihre Schaffensenergie ist unerschöpflich. Egal ob für sich selbst, oder für Kunden, Ciça erschafft täglich mindestens eine neue Illustration, eine neue Collage, ein visuelles Medienprodukt oder einen neuen Tanz – in Zeiten von Corona z.B. sogenannte „quarantine-dances“. – | Zum Vorschaufilm |

#005 MENSCH!Berlin – Theater-Machende Power-Kreuzbergerin

 

Büsra macht Theater. Und das aus purer Leidenschaft – schon seit sie klein war. Seit Jahren ist sie Teil von Theater-X, das alternative CommUNITY-Theater aus Moabit. Als angehende Erzieherin macht sie auch mit Kindern und Jugendlichen Theater und zeigt den Kids, wie sie selbstbewusst ihre Meinung vertreten. Büsra setzt sie sich gegen Rassismus und Vorurteile ein – mit jeder menge Energie, Mut und Kopftuch. Ihr Herz schlägt für Kreuzberg und Kreuzberg ist ihre Heimat. –
| Zum Vorschaufilm |